Der Flugbetrieb im Gebiet Blumenstein / Möntschelenalp wird vom Gleitschirmclub 45° Flyingteam organisiert und betreut.
PilotInnen die regelmässig in der Flugregion fliegen, bitten wir, dem 45°Flyingteam beizutreten.
Dein Beitrag von Fr. 50.- unterstützt zu 100% unser Fluggebiet.

Ideale Flugbedingungen bietet das Fluggebiet Blumenstein bei einer mässigen Bise oder labilen Verhältnissen in der Grundschicht (Frühling). Bei mässig bis starken Winden aus Sektor Süd - Nordwest befindet sich das Fluggebiet im Lee (z.T. heftige Turbulenzen). Bei starken Winden aus Sektor Nord bis Ost besteht die Gefahr ins Lee getrieben zu werden (Absturzgefahr!!). Faustregel: Kann um die Mittagszeit vor dem Startplatz in der Bise gesoart werden, muss mit einem weiteren auffrischen des Windes gerechnet werden (Düsen und Gratnähe meiden, weit im Luv und deutlich unter Grathöhe fliegen). Quertäler, z.B. der Langenegggraben, werden bei nördlichen Winden zu Leefallen. Vorausdenkend fliegen und mögliche Leegebiete luvseitig umfliegen. Streckenflüge Richtung Gurnigel eher früh angehen und auf genügend Höhe achten (z.T. braucht es Gleitzahl 6). Bei Streckenflügen Richtung Thun informiere Dich vorab über die Flugplatzzone.

Der Hauptlandeplatz Pohlern ist bei wenig Wind einfach. Es wird mit einer Rechstvolte gelandet. Bei mässig bis starkem Wind ist der Landeplatz im Lee (Aussenlandeplatz benutzen). Autos nicht entlang der Teerstrasse parkieren! Beim Aussenlandeplatz sind die Felder unterhalb der Strasse und das rot markierte Feld tabu.

Die Landetaxe für Hiker (nicht 45° Mitglieder) beträgt Fr. 2.-

Privatfahrten von Gleitschirmpiloten sind nicht erlaubt!! Benütze den Bus oder geh zu Fuss.

Bitte beachten Luftraumregelung in Thun (LSZW)

PDF DownloadLuftraum Thun 2014

Schiessstand Blumenstein

Schiessstand Blumenstein

Bitte beachtet die offiziellen Schiesspublikationen unter:
http://www.thuneramtsanzeiger.ch/schiesspublikationen
http:/45degres.ch

miappthunMi APP Thun / News / Schiesszeiten / Tankbahn Blumenstein


laterne

Die Publikation vor Ort auf dem Schiessplatz oder den Landeplätzen
Hinweis: Beim Blinken der Warnlampe wird geschossen. Ein Nichtblinken dieser Warnlampe schliesst jedoch den Schiessbetrieb nicht aus (Funktionsstörung).

Trekking

Gleitschirmtrekking im Gebiet Möntschelealp wird immer beliebter. Der Bergwanderweg beginnt oberhalb des Landeplatzes und führt entlang des Fallbaches zur Kirche. Bei der Brücke geht es links hoch. Der Bergweg ist mit rotweissen Symbolen gekennzeichnet. Die Wanderzeit beträgt ca. 1 1/2 Stunden inkl. Gleitschirmausrüstung. Ohne Gleitschirm (kann für Fr. 5.- mit dem Bus mitgegeben werden) dauert der Aufstieg zu Fuss ca. 50 Min.. Alternativen (speziell ab August) sind Wanderungen vom Parkplatz Mentschelealp zur Walalp oder Mentschelespitz.
Die Landetaxe für Gastpiloten beträgt Fr. 2.-

Daily Airspace Bulletin Switzerland (DABS)

Bitte folgende Information vom SHV beachten.

Im Zusammenhang mit dem Militärflugzeugabsturz bei Alpnach wurde dort von der Luftwaffe wegen Bergungsarbeiten eine Flugverbotszone errichtet.

Die Luftwaffe achtet sehr strikt auf die Einhaltung dieser TEMPO R-AREA, sodass unterdessen schon mehrere Hängegleiterpiloten, welche in die TEMPO R-AREA eingeflogen waren, verzeigt wurden. Um weitere Konflikte mit der Luftwaffe zu vermeiden bitten wir Euch, das DABS genau zu beachten und die verbotene Zone bei Euren Flügen zu respektieren.

Bitte informiert Euch hier: Daily Airspace Bulletin Switzerland (DABS)

skyguide

 

Transport

Der Transport zum Startplatz erfolgt mit dem Clubbus. Die Abfahrtszeiten findest Du unter Busbetrieb.

Grundregeln

  • Gleitschirmpiloten/innen fahren mit dem Clubbus zum Startplatz hoch oder gehen zu Fuss!
  • Tragt sorge zur Natur, hohem Gras und zu den Zäunen
  • Bei starker Bise meide Grat und Düsennähe und lande auf dem Starkwind-/Aussenlandeplatz
  • Informiere dich vor dem Flug über den Gefahrensektor und die Schiesszeiten des Schiessplatzes Blumenstein (Schiessanzeige/Infoblatt: Tafel Landeplatz)
  • Bei Streckenflügen Richtung Gurnigel achte auf genügend Höhe (flaches Gelände)
  • Beim Aussenlandeplatz darf nicht auf der Wiese parkiert werden
  • Privatfahrten von Piloten sind nicht erlaubt!! Benütze den Bus oder geh zu Fuss.
  • Zigarettenstummel nicht auf dem Startplatz liegen lassen
  • Abfall nicht auf dem Startplatz liegen lassen